Aktuelle Aktionen

Aktueller Gestaltungswettbewerb 

Eingebrockt & ausgelöffelt - 

die große Löffelei!



Durch den derzeitigen Lockdown geben wir im Eingangsbereich unseres Werkstatt Ateliers zu unseren Anwesenheitszeiten Material-Sets aus, die sich in Heimarbeit von Euch zu sehr phantasievollen Objekten verwandeln lassen…

 

Der Löffel gilt als das wohl wichtigste Kulturwerkzeug in unserem Kulturkreis und ist seit ewigen Zeiten im Alltag nicht wegzudenken.

Gemäß unserer derzeitigen Situation *Eingebrockt & ausgelöffelt* und grundlegenden weiteren Redewendungen, Weisheiten, Material-, Farb- und Form-Zuordnungen seid Ihr völlig frei in den Gestaltungsmöglichkeiten eines Löffels, bei dem als Bewertungskriterium nicht unbedingt die Funktion überzeugen muss, sondern alternativ auch überraschende Kompositionen und das Design punkten können…

 

Aufgabe:

Du gestaltest einen *besonderen* Löffel, der nach Möglichkeit aus verschiedenen Materialkomponenten besteht. Dabei ist in jedem Fall der Werkstoff Ton in dem Löffel-Objekt zu verarbeiten – egal, ob als Löffelschale, als Stiel oder als schmückende Komponente.

Deiner Phantasie sind bei der Materialkombination keine Grenzen gesetzt und das Ergebnis muss nicht primär praktisch oder nutzbar sein.

 

Zeitraum:

Am 31. Juli 2021 ist die Gestaltungsaktion beendet.

Die am Wettbewerb teilnehmenden Löffelobjekte werden anschließend vom Werkstatt Atelier two lives Einklang in einer Schaufensterausstellung präsentiert und von Passanten juriert.

 

Kosten:

Das Grundmaterial (Ton) erhältst Du in Verpackungsdosen bei uns im Werkstatt Atelier.

Du hast die Auswahl und zwischen weiß-, rot-, braun- und schwarzbrennendem Ton. Ebenso gibt es Material-Sets, die aus Mischfarben der aufgeführten Tonmassen, die *marmoriert* sind, bestehen.

Die Material-Sets gibt es in zwei Abpackungsmengen zu 6,- € und zu 9,- €.          

Von diesem Betrag erhält die Aktion Weihnachtshilfe den Gewinn aus dem Verkauf.

 

Materialsets sind gegen passendes Bargeld kontaktlos erhältlich bei:

Künstler Werkstatt Atelier two lives Einklang

Schlägerstraße 29/31

30171 Hannover

Anwesenheitszeiten: Mo – Mi und Fr 9.30 – 12.30 h und Mo – Mi 15 – 18 h

Tel.: 0511/6007369

Email: two-lives@gmx.de

 

Ablauf:

Nach dem Modellieren des formbaren Tons zu einem Löffel(teil) sollte an den Stellen, an denen Du ein anderes Material nach dem Brand z. B. durch Verleimung befestigen möchtest, eine *Vorrichtung* (z. B. Loch/Schlitz, etc…) bereits angebracht werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Ton bis zu 10% schrumpft – entsprechend größer muss also eine vorgegebene Kerbe, ein Loch, o. ä. vorbereitet werden, da dies nach dem Brand nicht mehr möglich ist.

Anschließend sollte Dein Objekt bei Zimmertemperatur etwa eine Woche trocknen, bevor es dann vorsichtig auf einer festen Unterlage in die Werkstatt zum Brand, der im Preis eingeschlossen ist, transportiert wird. Dabei ist darauf zu achten, dass ein ungebranntes trockenes Tonobjekt sehr zerbrechlich ist und keinerlei Druck ausgesetzt werden darf. Empfehlenswert ist daher der Transport auf einem Brett oder auf einem festen Karton mit einer weichen Handtuch-Unterlage.

Wir brennen Dein Objekt dann innerhalb von 14 Tagen bei 1000° C. Anschließend holst Du es ab und kannst es zu Hause verzieren. Dafür gibt es nun zwei Möglichkeiten:

Dein Objekt wird keramisch weiterbearbeitet.                                                     

In diesem Fall entscheidest Du Dich für einen Farbauftrag mit keramischen Malmitteln, die Du bei uns für ein paar Euro für einige Tage ausleihen kannst. Anschließend gibt es einen Glasurbrand bei uns im Werkstatt Atelier und erst danach (etwa nach 1 Woche) kannst Du im letzten Schritt *Fremdmaterial* zur finalen Gestaltung des Löffelobjektes einsetzen.

Dein Objekt wird nicht keramisch weiterbearbeitet.                                

Du gestaltest Deinen Löffel nach Deinen Vorstellungen zuhause mit allen möglichen Farben, Materialien und Techniken und beendest so die Gestaltungsarbeit. Dann hast Du ein Schmuck-Objekt hergestellt, das nur eingeschränkt ein Nutzobjekt wäre.

 

Grundsätzliches zur Verarbeitung des Tons:

-     Ton trocknet an der Luft und ist daher ohne Aufbewahrung unter luftdichtem Abschluss zeitlich nur begrenzt formbar.

-     Trockener, nicht mehr formbarer Ton kann durch das wiederholte Einwickeln in feuchte Tücher wieder verwendungsfähig werden.

-     Alle formgebenden Bearbeitungen (auch Ritzdekore und das Anbringen von Kerben, Löchern und Mulden) müssen im bearbeitungsfähigen (formbaren) Zustand erfolgen.

-     Bei der Verarbeitung des Tons möglichst kein Wasser zum Glätten einsetzen, da dadurch Labilität entsteht. Ton lässt sich am besten durch Verstreichen (mit etwas Druck) verdichten und glätten.

-     Fremdmaterial darf nicht mitgebrannt werden und kann daher erst nach dem letzten Brand an dem Objekt befestigt werden.

-     Ton schrumpft bei Lufttrocknung und während des Brennvorgangs bis zu 10 Prozent. Diese Schwindung muss bei Anpassung mit Fremdmaterial schon beim Modellieren berücksichtigt werden.

 

Verpackung:

Wir freuen uns, wenn Dir Nachhaltigkeit wichtig ist. Gern nehmen wir die Verpackungsdosen nach Gebrauch wieder zurück, um sie für weitere Projekte zu verwenden.

Unter folgendem Link kannst Du einige unserer Beispiel-Modelle betrachten:

instagram.com/zeit.geister/

__________________________________________________________________


Mitmachaktionen & Gestaltungswettbewerbe 2008 - 2021

Kreativ-Projekte für alle Altersgruppen zugunsten der Aktion Weihnachtshilfe

von Jan Larkins & Silke Klein

Graphik zu allen Aktionen: Jan Larkins

2020 April - Juli                                                                                                       Gestaltungswettbewerb *Eingebrockt&Ausgelöffelt*

2020 November - Dezember                                                                                     Mitmachaktion                *Licht ins Dunkel*                              

2020 Februar - April 
         Gestaltungswettbewerb *Wild gebechert* 

2019 September - November
         Mitmachaktion                *Pflanzköpfe*               

2019 Februar - April 
         Gestaltungswettbewerb *Federlese*

2018 September - November
         Mitmachaktion                *Angezettelt*

2018 Februar - April
         Gestaltungswettbewerb *Hühnerhof* 

2017 September - November
         Mitmachaktion                *Kopf&Kragen*

2017 Februar - April
         Gestaltungswettbewerb *Eiertanz*

2016 Tage Der Offenen Tür
         - 13 Jahre -                     *13 Jahre*

2015 September - November
         Gestaltungswettbewerb *FahrBares*

2014 Tage der Offenen Tür
                                                  *ToT2014*

2013 Tage Der Offenen Tür
         - Kassensturz -                *ToT2013*                   
        
2012 September - November
         Gestaltungswettbewerb *Sternstunde*

2011 September - November
         Gestaltungswettbewerb *Lichtspiel*

2010 Tage der Offenen Tür  
                                                  *ToT2010*
                                     
September - November
         Mitmachaktion                 *Kachelkarten*

2009 März -Juni
         Gestaltungswettbewerb *Sti(e)lblüten*


2008 September - November
         Gestaltungswettbewerb *LichterMehr!*



Über das gesamte Jahr verkaufen wir zugunsten der Aktion Weihnachtshilfe der HAZ Ausgewähltes aus unserem Programm.